Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung » OK
  • KeepCup_Mensa_Uni_Hohenheim_1.JPG
    Die Mensa der Universität Hohenheim verkauft den allmorgendlichen Kaffee seit Sommer 2012 auch im KeepCup. Er ist in Deutschland ansonsten noch eine Nischenprodukt.
  • KeepCup_Mensa_Uni_Hohenheim_2.JPG
    Der KeepCup besteht aus vier Bestandteilen. Sie sind jeweils in vielen verschiedenen Farben erhältlich und lassen sich je nach Geschmack zusammensetzen. Insgesamt sind 240 verschiedene Farbkombinationen möglich.
23.10.2014|Bessermacher
KeepCup

Nachhaltiger Reisebegleiter

KeepCup - Pappbecher ade: Wer auf den täglichen Coffee to go nicht verzichten mag, kann sein ökologisches Gewissen mit dem KeepCup beruhigen. Er lässt sich bis zu 1000-mal verwenden und rückstandslos recyceln.

Der schnelle Kaffee auf dem Weg zur Arbeit, produziert neben frisch gestärkten Pendlern auch einen Riesenhaufen Abfall: Allein in Deutschland landen pro Jahr 6,5 Milliarden Pappbecher in der Mülltonne. Weltweit sind es 58 Milliarden. Damit noch nicht genug: Oft sind die Becher mit wasserfestem Kunststofflatex überzogen. Deshalb sind sie weder biologisch abbaubar, noch kann man sie recyceln.

Dabei kann der Coffee to go genauso gut ressourcenschonend und nachhaltig genossen werden: Der spülmaschinen- und mikrowellenfeste KeepCup aus Kunststoff lässt sich rund 1000-mal befüllen. So reduziert der Becher aus Australien die Müllmenge um bis zu 92 Prozent. Weltweit sparen die KeepCup-Nutzer aktuell jährlich 300 Millionen Einwegbecher ein. In Deutschland ist der KeepCup bisher allerdings noch ein Nischenprodukt.

Jedem Pappbecher weit überlegen

Aber auch aus praktischen Gründen ist der KeepCup jedem Pappbecher weit überlegen: Er hält den Kaffee etwa eine halbe Stunde lang warm, passt in den Flaschenhalter am Fahrrad, ist um einiges robuster und in verschiedenen Größen erhältlich. Außerdem ist der KeepCup fast so individuell wie seine Nutzer: Seine vier Bestandteile gibt es in vielen verschiedenen Farben und sie lassen sich je nach Geschmack zusammensetzen. Insgesamt sind 240 verschiedene Farbkombinationen möglich.

Und sollte er die Reise einmal nicht überstehen: Der KeepCup ist frei von Giftstoffen und lässt sich rückstandslos recyceln. haw

© 2014 - 2020 GWEN Magazine