Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung » OK
  • Georg_Tarne_Paul Kupfer_Soulbottles.jpg
    Georg Tarne und Paul Kupfer verkaufen individuell gestaltete Glasflaschen und werben dafür, Leitungswasser zu trinken.
  • Flaschen _Soulbottles_ Jan_ Letocha.jpg
    Auf der Internetseite von Soulbottles lassen sich Wasserflaschen nach Wunsch zusammenstellen. Die Motive stammen von verschiedenen Künstlern und die Form der Flasche von der Wiener Designerin Talia Radford.
10.10.2014|Bessermacher
Soulbottles

Anschaffung fürs Leben

Soulbottles - Georg Tarne und Paul Kupfer haben dem Mineralwasser aus der Plastikflasche den Kampf angesagt. Die beiden Berliner verkaufen stattdessen individuell gestaltete Glasflaschen und werben dafür, Leitungswasser zu trinken.

Der Verband Deutscher Mineralbrunnen erfreut sich steigender Absatzzahlen: 2012 stiegen die Verkaufszahlen für Mineral- und Heilwasser im Vergleich zum Vorjahr um 0,9 Prozent auf über zehn Milliarden Liter. Damit trank jeder Deutsche 2012 im Schnitt 135,8 Liter. Warum eigentlich?

Leitungswasser trinken ist doch viel günstiger und obendrein noch unschlagbar praktisch: Hahn auf und Durst löschen. Keine Kisten mehr schleppen und nie mehr Ärger mit dem störrischen Automat, der sich weigert, die leeren Pfandflaschen anzunehmen. Außerdem wird auch Mineralwasser zunehmend in Plastikflaschen angeboten. Das ist weder gesund noch nachhaltig – und irgendwie auch ziemlich stillos.

„Ökologisches Verhalten muss Spass machen“

Das dachten sich auch Georg Tarne und Paul Kupfer, als sie im Sommer 2011 Soulbottles gründeten. Das kleine Unternehmen aus Berlin verkauft gläserne Bügelflaschen, in die man Leitungswasser abfüllen kann. Eingebrannt ins Glas sind freche, farbenfrohe Motive. Denn das Credo der beiden jungen Firmengründer lautet: „Wir glauben, dass ökologisches Verhalten viel mehr Spaß machen muss als nicht ökologisches.“

Leitungswassertrinkende Individualisten können sich auf der Internetseite von Soulbottles ihre ganz eigene Wasserflasche zusammenstellen. Die Motive stammen von verschiedenen Künstlern und die Form der Flasche von der Wiener Designerin Talia Radford, die 2012 mit dem in der Szene begehrten Red Dot Design Award ausgezeichnet wurde.

Wie jedes hochwertige Designprodukt haben auch die Soulbottles ihren Preis: Je nach Motiv kostet die individuell gefertigte Trinkflasche schnell über 20 Euro. Aber bei pfleglichem Umgang ist sie eine Anschaffung fürs Leben, die dauerhaft Müll vermeidet. Und außerdem: Soulbottles spendet für jede verkaufte Flasche einen Euro an Hilfsprojekte, die Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser verschaffen. haw

© 2014 - 2020 GWEN Magazine