Gesundheit


1 von 9
49 Suchergebnisse

Gutes Essen – gute Laune

Ernährung – Wir alle wissen eigentlich, wieviel wir essen und trinken sollten. Aber unser Grundbedürfnis nach Sättigung wird durch andere Motive überlagert. Viele essen mehr, als gut ist. Nehmen Nahrungsmittel Einfluss auf unser Gehirn? Gwen-Autorin Ruth Rösch ist dieser Frage nachgegangen.

So bleibt die Pumpe fit

Gesundes Herz – Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die häufigste Todesursache in Deutschland. Doch wer seine Gewohnheiten umstellt, senkt das Risiko zu erkranken deutlich. GWEN-Autorin Irene Habich hat ein paar Tipps gesammelt.

Kaiser Wilhelm und Granny Smith

Alte Obstsorten – Alter Kölner? Kaiser Wilhelm? Minister von Hammerstein? Mit diesen Namen verbinden nur Kenner Äpfel, während den meisten von uns eher die Sorten Gala, Golden Delicious oder Granny Smith vertraut sind.

Gutes Essen – gute Laune

Wenn uns beim Anblick einer leckeren Speise das Wasser im Mund zusammenläuft, dann essen wir einfach los. Manchmal aber auch aus Kummer, Langeweile, Stress oder Freude. Wir essen und trinken in geselliger Runde oder erhoffen uns von bestimmten Produkten Gesundheit und Schönheit.

Nutzen wird oft überschätzt

Früherkennung – Ärzte und Patienten überschätzen den Nutzen von Früherkennungs- und Vorsorgeuntersuchungen gleichermaßen. Wer sich sinnlose Behandlungen ersparen will, muss sorgfältig abwägen.

Widersprüchliche Studien

Hormonersatztherapie − Die Hormonersatztherapie verspricht Frauen Abhilfe bei Wechseljahresbeschwerden. Allerdings streiten die Experten noch darüber, ob die Behandlung wirklich ungefährlich ist.

© 2014 - 2017 GWEN Magazine